Harfe

Die Harfe gehört zu den Saiteninstrumenten, genauer: zu den Zupfinstrumenten. Bezeichnet als eines der ältesten Musikinstrumente der Menschheit, kam die Harfe in ihrer Urform bereits um etwa 3000 v. Chr. in Mesopotamien und Ägypten vor. Von ihren zwei "Verwandten" aus der Familie der Zupfinstrumente, Zither und Laute, unterscheidet sich die Harfe durch die Position ihrer Saiten: diese ziehen sich senkrecht (wie etwa bei der Winkelharfe) oder abgeschrägt von der Resonanzdecke. Die Konzertharfe ist die größte Harfe: 180 cm Höhe und bis zu 40 kg Gewicht sind die Charakteristika dieses größten und schwersten Orchesterinstruments.

Harfenunterricht in Ihrer Stadt