Komposition

Das Wort Komposition hat seinen Ursprung im Lateinischen und bedeutet "Zusammensetzung". Komposition stellt den Prozess der Erfindung (Urheberschaft) von Musik dar. In der Regel ist der Erfinder einer Komposition ein Komponist. Eine Komposition ist für wiederholbare Ausführungen geschaffen. Grundlegende Gegenbegriffe der Komposition sind: 1. traditionelle Überlieferung: Ein Musikstück kann nicht auf eine Person zurückgeführt werden, sondern wird mitunter als Gemeinschaftsgut überliefert und dabei eventuell auch weiterentwickelt. 2. Improvisation: Ein Musikstück oder eine ganze Musikfolge entsteht im Spielprozess selbst und ist in genau derselben Form nicht zur erneuten Ausführung gedacht. 3. Interpretation: Eine vorliegende musikalische Komposition wird von einem Interpreten aufgeführt. Eine weitere Bedeutung des Wortes Komposition ist das Ergebnis des Komponisten selbst: ein vollendetes, zur Aufführung bereitstehendes Werk. Das Komponieren ist nicht nur vielen Komponisten als Talent gegeben, sondern lässt sich auch erlernen. An Hochschulen ist Komposition ein Hauptstudienfach und erstreckt sich meist über zehn Semester.

Kompositionsunterricht in Ihrer Stadt